Amtsgericht Offenburg

Amtsgericht Offenburg

Hindenburgstraße 5 | 77654 Offenburg





Eine bürgernahe, moderne und leistungsfähige Justiz erfordert gut ausgebildete, leistungsbereite und kreative Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese stellen das wichtigste Kapital der Justiz dar, weshalb einer guten Ausbildung ein hoher Stellenwert zukommt.
Die Justiz bietet vielfältige und interessante Ausbildungs- und Studienplätze mit tollen Perspektiven: Theorie und Praxis im Wechsel, Bezahlung von Anfang an und ein sicherer und abwechslungsreicher Arbeitsplatz mit viel Eigenverantwortung.

Weitere Informationen

Ein Schulbesuch bei Gericht (13 MB)

Mitarbeitende beim Amts- und Landgericht Offenburg

Jahre Ausbildungs- zentrum beim Amtsgericht Offenburg

Auszubildende & Studierende beim Amtsgericht Offenburg

Gerichte in Baden-Württemberg

Diese Berufe bilden wir aus (m/w/d)

  • Justizfachangestellter

    Justizfachangestellte sind bei Gerichten und Staatsanwaltschaften für einen reibungslosen Bürobetrieb verantwortlich. Gleichzeitig sind sie Ansprechpartner für ratsuchende Bürger/innen. Ohne sie wäre eine funktionierende Justiz undenkbar. Das Online-Bewerbungsverfahren wurde zentralisiert. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung online an das Oberlandesgericht Karlsruhe. Wenn Sie Ihre Ausbildung beim Amtsgericht Offenburg starten möchten, dann wählen Sie als Wunschgericht Priorität 1 Offenburg aus. Nach der Ausbildung gibt es die Möglichkeit, eine sechsmonatige Zusatzausbildung für die Beamtenlaufbahn des mittleren Justizdienstes (Justizfachwirt/in) zu absolvieren.

    Mindestvoraussetzung:
    Realschulabschluss

    Ausbildungsdauer:
    2,5 Jahre

Diese Studiengänge bieten wir an (m/w/d)

  • Gerichtsvollzieher (LL.B.)

    Als Teil der Justiz tragen Gerichtsvollzieher dazu bei, Gerichtsentscheidungen umzusetzen und den Rechtsfrieden unter den Beteiligten zu sichern. Für seinen eigenen Bezirk entscheidet jeder Gerichtsvollzieher selbständig über die Abwicklung der Gläubigeraufträge. Hieraus ergibt sich ein abwechslungsreicher, täglicher Mix aus Büro- und Außendiensttätigkeit.

    Mindestvoraussetzung:
    Allgemeine Hochschulreife / Fachhochschulreife

    Ausbildungsdauer:
    3 Jahre

  • Rechtspfleger (FH)

    Rechtspfleger sind hauptsächlich bei Gerichten und Staatsanwaltschaften tätig. Der Berufsalltag ist geprägt von selbstständigen und eigenverantwortlichen Entscheidungen in vielen rechtlichen Angelegenheiten. Bei ihren Entscheidungen sind Rechtspfleger nicht an Weisungen von Vorgesetzten, sondern nur an Recht und Gesetz gebunden. Studienphase und Praxisphase wechseln sich jährlich ab.

    Mindestvoraussetzung:
    Allgemeine Hochschulreife / Fachhochschulreife

    Ausbildungsdauer:
    3 Jahre

Unsere Benefits

Weiterbildungsmöglichkeiten / Aufstiegschancen
Jobticket
Beschäftigungs- und Karrieremöglichkeiten an 197 Standorten in der Justiz Baden-Württemberg
Abschlussprämie für Auszubildende
Jahressonderzahlung für Auszubildende
Fahrtkostenerstattung zur Berufsschule bei Auszubildenden
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Hast du weitere Fragen? Ruf uns einfach an!

Hier findest du uns

Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich und vielfältig. Auf den Abteilungen spielt das Recht, Spontanität und Flexibilität eine große Rolle.
  Annika Schnurr
  Justizfachangestellte
  2. Ausbildungsjahr

Deine Ansprechpartner:innen

Sandra Armbruster
Ansprechpartnerin für Auszubildende zum / zur Justizfachangestellten
Karin Berger
Ansprechpartnerin für die dualen Studiengänge